Elternarbeit

Unser Kindergarten lebt durch das Engagement der Eltern und deren Bereitschaft, die pädagogische Arbeit der Erzieherinnen mit zu tragen. Die Selbstverpflichtung der Eltern zur aktiven Mitwirkung und die Zusammenarbeit für die gemeinsame Aufgabe macht unsere Gemeinschaft aus und dient dem Kindergarten als Vorbild. Es ist die logische Konsequenz der Waldorfpädagogik: Das Kind lernt in den ersten sieben Jahren durch Nachahmung. Wenn die Eltern sich für den Kindergarten engagieren, erleben dies die Kinder hautnah mit. Im Elternbeirat, im Vorstand und in verschiedenen Arbeitskreisen kann jeder seine individuellen Möglichkeiten einbringen – und dabei auch andere Eltern des Kindergartens kennenlernen.

Bastelkreis

Die gemeinsam erstellten Kostbarkeiten (Feenschleier, Blumenkinder, Ritterumhänge und vieles mehr) werden auf verschiedenen jahreszeitlichen Märkten verkauft. Der Erlös kommt den Kindern zu Gute.

Baukreis

Die Mitglieder des Baukreises sind für die Instandhaltung des Kindergartens zuständig. Hierzu gehören kleinere Ausbesserungsarbeiten und Reparaturen von Möbeln, Spielzeug und Lampen. Eltern mit handwerklichem Geschick sind hier herzlich willkommen.

Festekreis

Mehrmals jährlich übernehmen die Eltern dieses Kreises die Organisation unserer traditionellen Feste (Herbstfest, Christkindlmarkt, Frühlingsfest).

Puppenspielkreis

Besondere Höhepunkte der Kindergartenfeste sind die Puppenspiele, die von den Puppenspielern vorbereitet und aufgeführt werden. Mit liebevoll erstellen Figuren und wunderschönen Landschaften entführt das Ensemble Groß und Klein regelmäßig in eine andere Welt. Die Stücke werden auch bei öffentlichen Veranstaltungen gespielt.

Gartenkreis

Diese Eltern gestalten den Garten und kümmern sich jahreszeitlich um die Bepflanzung und Instandhaltung.

Öffentlichkeitskreis

Die Mitglieder dieses Kreises sorgen für die Darstellung des Kindergartens in der Öffentlichkeit. Erstellt werden das Programm, der Jahresflyer, die Internetseite, die Pressetexte, die Plakate und die Anzeigen.